Rhein-Main-Verkehrsverbund

/ BE-IN/BE-OUT - Das Ticketing der Zukunft

Einsteigen und Losfahren – Das ist die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs, wenn es nach dem Rhein-Main Verkehrsverbunds (RMV) geht. Die Nutzung des ÖPNV soll einfacher und intuitiver werden; der Fahrkartenkauf am Automaten und der Tarifdschungel sollen der Vergangenheit angehören. Gefahrene Strecken und Tarife werden mit Hilfe eines Raumerfassungssystems (IN-OUT-System) elektronisch erfasst. Realisiert wird die Idee mit der Smartphone App BE-IN/BE-OUT.

shot_16

Shot aus dem RMV-Erklärfilm „BE-IN/BE-OUT“  Film: Fabian Schwan-Brandt

Hintergrund und Projektziel

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund ist einer der größten Verkehrsverbünde Europas. Jährlich nutzen 722 Millionen Fahrgäste das Netz des RMVs. Damit in Zukunft noch mehr Fahrgäste auf das Angebot des RMV zurückgreifen, investiert das Unternehmen in die Modernisierung seiner Fahrzeugflotte, in den Ausbau seiner Strecken, und in die Digitalisierung seiner Prozesse. Vor allem der Fahrkartenkauf und die Vielfalt der Tarife sollen in Zukunft mit Hilfe neuer Technologien vereinfacht werden. Die Erfassung von Fahrten erfolgt über eine Smartphone-Anwendung; abgerechnet wird zu einem späteren Zeitpunkt. Der Rhein-Main Verkehrsverbund beauftragte das Vier für Texas-Themenbüro einen Kurzfilm zur BE-IN/BE-OUT-App für Fachmessen zu produzieren.

Ergebnisse

Für den RMV wurden unterschiedliche Fassungen des BE-IN/BE-OUT-Films für die Präsentation auf Messen und Fachveranstaltungen produziert. Der Film erklärt, warum der RMV die App entwickelt, welche Vorteile Fahrgäste haben und wie die App funktioniert. Durch die Kombination von filmischen und animierten grafischen Elementen wird das Prinzip hinter der Anwendung für den Zuschauer einfach erklärt.

Der Film